Wie Burnout entsteht

These über die Entstehung von Burnout

Vielfach wird Stress und Überarbeitung/Überforderung  als alleinige Ursache  verantwortlich gemacht. 
Die Vielzahl der geführten Gespräche mit Betroffenen und eine durchgeführte Online-Umfrage* im Zeitraum von 2004 - 2007 über www.InSeb.de untermauert, dass Stress und Überarbeitung bei nur 9,75% der Befragten als Ursache angesehen wird. Viel mehr wurden die Ursachen mit 30% in Konflikten, mit 23,4% in Enttäuschungen und mit 22,5% in fehlender Anerkennung gesehen.
Die Befragten gaben zusätzlich an, dass diese Belastungen entweder permanent oder mindestens regelmäßig auftreten.
Es ist ein Zermürbungsprozess, der durch einen inneren Kampf begleitet wird und einen immer größer werdenden inneren Widerstand entwickelt. Dieser Widerstand wird ausgelöst durch einen permanent bzw. regelmäßig auftretenden tief verletzenden oder enttäuschenden Vorgang dem Betroffene ausgesetzt sind und dem sie sich nicht entziehen können.
                                                                                                                               * Einzelheiten zur Befragung finden Sie weiter unten

Beispiel1:

"Mein neuer Vorgesetzter wälzt alle Fehler die er macht auf mich ab. Mittlerweile werde ich schon von mehreren Kollegen angesprochen warum ich so nachlässig geworden bin. Dabei macht mein Chef diese Fehler. Wenn ich mich bei den Kollegen rechtfertige, merke ich die ungläubige Haltung mir gegenüber. Dieser Zustand macht mich völlig fertig. Wenn ich eine neue Tätigkeit finden würde, wäre ich schon lange weg. Aber eine Tätigkeit bei der ich das gleiche Geld verdiene ist nicht zu finden. Schon heute reicht das Geld nicht mehr. Als Alleinverdiener und meinen hohen Schulden ist das Risiko das Unternehmen zu wechseln zu groß."

Beispiel2:

"Die Pflegedienstleitung hat nochmals die Zeiten je Patient verkürzt, weil wir noch mehr Patienten versorgen müssen. Dabei beschweren sich jetzt schon die Patienten bei mir, weil die Zeit für eine richtige Versorgung nicht mehr reicht. Manche werden schon ausfallend und beleidigend. Die Zustände in anderen Unternehmen sind ähnlich. Wenn ich mit der Pflegedienstleitung spreche, werde ich ebenfalls nur kritisiert weil ich mich beschwere. Ich bin alleinerziehend und bin auf das Geld angewiesen."

Herleitung

Eine Burnout-Spirale entwickelt sich zu einem Zermürbungsprozess wenn folgende Kriterien erfüllt sind:

1. Mindestens eine individuelle sehr hoch empfundene emotionale Belastung...
2. ...die wiederholt, entweder permanent oder in regelmäßigen Abständen auftritt und...
3. ...für die Betroffenen unlösbar erscheint.

Fast identisch verläuft eine Abwärtsspirale in die Depression bei Männern, die dauerhaft an einer Errektionsstörung leiden. Auch hier ist die emotionale Belastung/Verletzung sehr hoch, die wiederholt auftritt. 

Details der Umfrage

An der Umfrage beteiligten sich 1000 Teilnehmer aus 173 verschiedenen Berufen oder Tätigkeiten.
Alle gaben an unter Burnout-Symptomen zu leiden.
Davon lag der Anteil mit ärztlicher Diagnose bei 14% (86% ohne Diagnose)
Anteil der Frauen 61% (Männer 39%)
Die Altersgruppe zwischen 30 - 39 Jahren war mit 41% am meisten vertreten
Der Beruf wurde bei 58% der Befragten als der Bereich mit der höchsten Belastung bewertet.
Auf einer Skala von 1 (geringe Belastung) - 10 (höchste Belastung) 
wurde die Intensität der empfundenen Belastung im Durchschnitt mit Faktor "9" bewertet.