Führungskompetenz

Eigenverantwortlich handelnde Leistungsträger benötigen ein Maximum an Freiheit.
Das gilt sowohl für die jeweilige Führungskraft selbst, als auch für die verantworteten Mitarbeiter.

Jede Einschränkung, die über die für das Zusammenleben und zusammen Arbeiten notwendigen Grundregeln hinaus geht, verbraucht sehr viel zusätzliche und unnötige Energie.

Tägliche auftretende und unnötige Einschränkungen sind vielfältig.
Unnötige Bürokratie, veraltete Strukturen, überholte Arbeitsanweisungen, Kontrollzwang, falsches Verständnis von Führung, blockieren von Arbeitsprozessen, schlechte Organisation, jede Art von Konflikten, Eigensinnigkeit, fehlende Qualifikation von Vorgesetzten, Selbstdarstellung usw.

Führung, unter Berücksichtigung der natürlichen Entwicklung des Menschen bedeutet:

- über sich selbst bewusst zu sein
- das eigene Bewusstsein weiter
zu entwickeln
-
 die Bereitschaft zu lernen
- den richtigen Weg zwischen dem Notwendigen und max. Freiheit zu leben
- Eigenverantwortung zu lehren
- Persönlichkeitsentwickler seiner Mitarbeiter zu sein
- unterschiedliche Sichtweisen zu respektieren, differenzieren und integrieren
- und damit Veränderung (Entwicklung) zu gestalten
 

"Wenn man eine Organisation schaffen will, die besser mit der menschlichen Natur übereinstimmt, schafft man eine lernende Organisation" 
                                                        Bill O'Brian, Präsident und CEO 1979-1991, Hanover Insurance